Symposium

Das 10. Symposium für Industrielle Zelltechnik findet am 5. und 6. September 2019 in den Räumlichkeiten der Musik- und Kongresshalle Lübeck statt.

Die Veranstaltung ist seit neun Jahren ein Forum für den fachübergreifenden Austausch zur industriellen
Zelltechnik und adressiert Themen der Bioanalytik, Medizintechnik, Regenerativen Medizin sowie
der Lebensmitteltechnologie und marinen Biotechnologie. Durch die Vernetzung von Entwicklern und
Anwendern will die AG Industrielle Zelltechnik den Technologietransfer für die industrielle Anwendung
zellbasierter Verfahren, Geräte und Materialien fördern.

In Ihrem zehnten Jahr steht die Veranstaltung unter dem Jubiläumsmotto „Zelltechnik – heute, morgen, übermorgen“.

An zwei Tagen werden Themen der industriellen Zelltechnik mit ca. 150 Teilnehmern diskutiert. In vier
Sessions und einer Podiumsdiskussion geht es um den Technologietransfer, die industrielle Verwertung,
künftige Perspektiven und internationale Herangehensweisen. Parallel wird es eine Industrieausstellung
geben. Bei der Abendveranstaltung haben die Teilnehmer die Möglichkeit bei Musik und
kulinarischen Köstlichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Sie sind herzlich eingeladen, an unserem Symposium für Industrielle Zelltechnik teilzunehmen, sich ausführlich über neue Entwicklungen zu informieren und zu diskutieren. Unsere Veranstaltung zielt darauf, die Querschnittstechnologie der Industriellen Zelltechnik zu erweitern, Kontakte zu knüpfen sowie Kooperationen zu fördern.

Erwartete Redner:
• Prof. Dr. Hannelore Daniel, TU München
• Dr. Andreas Eberle, co.don AG, Teltow
• Dr. Jürgen Eck, BRAIN AG, Zwingenberg
• Dr. Tomás Egaña, Pontificia Universidad Catolica de Chile, Santiago
• Dr. Uwe Gottschalk, Lonza Pharma & Biotech, Basel
• Dr. Fabien Guillemot, Poietis, Frankreich
• Prof. Dr. Dr.  Ulrike Köhl, Fraunhofer IZI, Leipzig
• Johannes Möller, TU-HH, Hamburg
• Dr. Linn Schneider, Bayer AG, Wuppertal

Das vorläufige Programm finden Sie hier:

Programm 2019